Browsed by
Monat: November 2018

Week 48 – Song 12: Das Talamba Schlagzeug Ensemble

Week 48 – Song 12: Das Talamba Schlagzeug Ensemble

Mit etwas Verspätung kommt hier der zehnte Song der Woche. Dieses Mal ist es ein Song von „Talamba Ütöegyüttes“ (Talamba Schlagzeugband) und zwar ihr neustes Medley „Our Favourite Songs“. Am Dienstag hatte ich die Gelegenheit, diese Band zu hören. Und zwar nimmt die Schule in Balatonfüred an einem Programm für Grundschulen teil, das eine Konzertreihe enthält. In einem Schuljahr finden 4-5 Konzerte vormittags statt, die die Schüler besuchen können. Letzten Dienstag war dann das Talamba Ensemble dran und ich durfte…

Weiterlesen Weiterlesen

In alten Häusern entdeckt es sich am Besten

In alten Häusern entdeckt es sich am Besten

Kennst du diese freudige Aufregung, wenn man gerade etwas entdeckt? In den Kinderbüchern passiert das ja meistens in einer einsamen Hütte, in einem modrigen Keller oder auf einem verstaubten Dachboden. Unsere Entdeckung war auch auf einem Dachboden… Doch von vorne: Heute Nachmittag bin ich zum 7km entfernten Nachbardorf Tótvázsony gefahren, um den dortigen Freiwilligen Marco aus Deutschland zu treffen. Denn obwohl Tótvázsony nicht viel unterschiedlicher als Nagyvázsony ist, wollte ich trotzdem das Dorf ein wenig kennenlernen, schließlich fahre ich doch…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 47 – Song 11: Oh Mary don’t you weep

Week 47 – Song 11: Oh Mary don’t you weep

Wieder mal ein Spiritual 😉 Vergangenen Mittwoch war ich beim Ukulelen Klub in Veszprém, der einmal im Monat stattfindet und für jeden offen ist. Ein ehemaliger Mitarbeiter von Fekete Sereg, der selbst musikalisch ist, hat mich dazu eingeladen und so habe ich mir das mal angeschaut. Insgesamt waren wir ca. 10 Leute, von Student bis 40-Jährige und von Anfänger bis Fortgeschrittender. Zusammen haben wir viele Stücke gespielt (und gesungen) und eines davon war „Oh Mary don’t you weep“.

Real Hungary

Real Hungary

Von verfallenen Häusern, aktiven Jugendlichen und Autorennen auf öffentlichen Straßen Von Freiatg bis Sonntag waren wir mit Fekete Sereg, d.h. mit Rita, Erik, und Feri in Kéked, einem kleinen Dorf in Ostungarn. Dort waren wir in einer Art Hostel und haben zwei Jugendgruppen getroffen. Die Themen der verschiedenen Workshops waren beispielsweise wie ein gutes Jugendzentrum aussieht, wie man Events organisiert und was ein EVS ist. Die Reise Der ursprüngliche Plan war, dass ich direkt aus Budapest von meinem On-Arrival Seminar…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein On-Arrival-Training in Budapest

Mein On-Arrival-Training in Budapest

„…being a volunterr is amazing…“ Die letzte Woche habe ich auf meinem On-Arrival Seminar in Budapest verbracht. Da diese Tage sehr vielfältig, interessant und spannend waren, wird es mir, denke ich, nicht gelingen, alles hier in Worte zu fassen, aber die Bilder sprechen auch für sich. 🙂 Insgesamt waren wir 30 EVS oder Erasmus+ Freiwillige, die alle einen Freiwilligendienst in Ungarn absolvieren sowie drei Trainers. Das Seminar fand im Central European University Residence Center in Budapest statt und hat von…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 46 – Song 10: Ode an die Heimat

Week 46 – Song 10: Ode an die Heimat

Doch wo immer ich bin Komm ich überall nach Haus Wo das WLAN ganz von allein verbindet In diesem Monat bin ich viel unterwegs. Vom 01.11-04.11 waren wir in Bratislava, vom 05.11-09.11 fand mein On-Arrival Seminar in Budapest statt und vom 09.11-11.11 waren wir mit Fekete Sereg in Kéked. Eine vielgefragte, und für mich momentan ganz aktuelle Frage ist die Frage nach der Heimat. Wo ist Heimat? Was ist ein Heimat? Was macht die Heimat zur Heimat? Bisher habe ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Auslfug nach Bratislava

Auslfug nach Bratislava

Und schon wieder sind in Ungarn Ferien… Diesmal haben wir sie für einen Trip nach Bratislava genutzt. Wenn du schon einmal eine Reise geplant hast, die über Landesgrenzen hinweg geht, dann weißt du vielleicht, wie viel Aufwand es kostet, solch eine Reise zu planen. Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass die Webseiten der ungarischen und slowakischen Zug- und Busbetriebe nur auf der jeweiligen Landessprache sind. Aber zum Glück gibt es ja Google Translate… 🙂 Los ging es am 01. November…

Weiterlesen Weiterlesen