Browsed by
Kategorie: Reisen

Subjektive Fakten über Slowenien

Subjektive Fakten über Slowenien

Hier habe ich einfach mal ein paar Fakten über Slowenien und das Reisen in Slowenien gesammelt, die vielleicht nicht in jedem Reiseführer stehen und auch stark auf meiner subjektiven Sicht auf die Dinge beruhen. Die Busse in Slowenien sind super modern und sehr gut ausgestattet. Die größte Busgesellschaft in Slowenien heißt Arriva und ist eine Tochterfirma der Deutschen Bahn AG. Die Busse sind extrem teuer, zum Beispiel kostet eine Fahrt nach Piran 13€, zur Höhle Postojna 7,50€ und nach Bled…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Reich unter der Erde – Die Postojna Höhle

Ein Reich unter der Erde – Die Postojna Höhle

An unserem letzten vollen Tag, Samstag, wollten wir uns noch gerne die bekannte Postojna jama (auf Deutsch die Adelsberger Grotten) anschauen. Wie immer ging es mit dem Bus dorthin und um ca. 8:45 Uhr waren wir an der Höhle. Da ich weder ein PayPal Konto besitze, noch irgendeine andere Möglichkeit, im Internet zu bezahlen, habe wir die Tickets nicht im Vorraus im Internet gekauft, sondern direkt an der Höhle. Natürlich mussten wir dann auch auf unsere Führung warten, die erst…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonniger Süden Sloweniens

Sonniger Süden Sloweniens

Auf den ersten Blick würde man es gar nicht vermuten, aber im äußersten Südosten grenzt Slowenien an das Mittelmeer, an das adriatische Meer. Die bekannteste Stadt dort ist Koper, beispielsweise endet der Zug von Veszprém nach Ljubljana in Koper. Allerdings ist Koper stark von Industriegebiet geprägt, weshalb uns alle davon abgeraten haben, dorthin zu fahren. Stattdessen sollten wir doch lieber 15km weiter östlich nach Piran fahren. Gesagt, getan. Am dritten Tag also ging es an das Mittelmeer. Wie immer mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise nach Slowenien

Reise nach Slowenien

Vom 03.07 – 07-07 sind der finnische Freiwillige Venni und ich nach Slowenien für einige Tage gereist. Ein Land, über das ich vorher genauso wenig wusste wie über Ungarn bevor ich hierhergekommen bin. Einer der Gründe für unseren Trip nach Slowenien war auch, dass es einen direkten Zug von Veszprém nach Ljubljana gibt. Veszprém ist zwar ein Komitat, aber die Stadt ist nicht allzu groß, deswegen ist das ganz schön erstaunlich. Der Preis, 34€ für die Hin-und Rückfahrt ist auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit zwei Rädern um den Balaton

Mit zwei Rädern um den Balaton

Seitdem ich im Hebrst letzten Jahres mitbekommen habe, dass ein Fahrradweg um den Balaton führt, wollte ich diesen sehr gerne radeln und in der letzten Woche habe ich das dann zusammen mit meinen Eltern getan. Tag 0: Ankunft meiner Eltern Ich war mir lange Zeit nicht sicher, mit wem ich um den Balaton Fahrrad fahre. Ich wollte unbedingt die Fahrradtour machen, aber Svetlana hatte keine Lust und bis April waren wir auch nicht sicher, ob und wann wir neue Freiwillige…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 23 – Song 40: Ellopták a biciklim

Week 23 – Song 40: Ellopták a biciklim

Zuerst einmal muss ich mich für die Verspätung entschuldigen, denn eigentlich kommt der Song of the Week immer an einem Sonntag, doch in da ich am letzten Sonntag mit dem Orchester in Bulgarien war, konnte ich den neuen Song erst jetzt hochladen. Dieser Song „Ellopták a biciklim“ (auf deutsch: sie haben mein Fahrrad gestohlen) habe ich während der Busfahrt nach Bulgarien kennen gelernt. Und irgendwie konnte ich als Einzige nicht den Text. 😀 Deswegen habe ich den Refrain so schnell…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Orchester in Bulgarien

Mit dem Orchester in Bulgarien

Das Veszprémer Jugendblasorchester Seit November spiele ich in der nächsten Stadt Veszprém in einem Jugendblasorchester, dem Veszprémi Ifjúsági Fúvószenekar. Dazu gekommen bin ich, indem ich ein Mädchen aus der 8. Klasse, welches im Orchester spielt, gefragt habe, ob ich mal mitkommen kann. Da der Mangel an Tubaspieler auch in Ungarn herrscht, wurde ich dort mit offenen Armen empfangen, weil ich die einzige Tubaspielerin im Orchester bin. Die Mitglieder des Orchesters sind alle zwischen 12 und 18 Jahre alt, also ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Sizilianisches Essen

Sizilianisches Essen

Eine Woche Sizilien Meine italienische Mitbewohnerin Svetlana ist über Ostern nach Hause gefahren. Sie kommt von Sizilien und da wir schon oft darüber gesprochen hatten, dass ich doch mitkommen sollte, haben wir das kurzerhand so gemacht. Also habe ich vom 14.04.19 – 21.04.2019 sizilianische Luft geschnuppert. Während meiner Woche auf Sizilien habe ich so viel leckeres gegessen, was ich noch nie vorher gesehen habe und was typsich sizilianisch ist, sodass ich mich dazu entschieden habe, alles mal aufzuschreiben. Generell ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein Sizilienurlaub – Alles in einem

Mein Sizilienurlaub – Alles in einem

Eine Woche Sizilien Meine italienische Mitbewohnerin Svetlana ist über Ostern nach Hause gefahren. Sie kommt von Sizilien und da wir schon oft darüber gesprochen hatten, dass ich doch mitkommen sollte, haben wir das kurzerhand so gemacht. Also habe ich vom 14.04.19 – 21.04.2019 sizilianische Luft geschnuppert. Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele: hier ist erst der Schlüssel zu allem. Johann Wolfgang von Goethe, Italienische Reise II, 13. April 1787 Ich weiß zwar nicht, ob Sizilien der…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 17 – Song 34: Ci vuole un fiore

Week 17 – Song 34: Ci vuole un fiore

Da ich ja letzte Woche mit meiner italienischen Mitbewohnerin Svetlana auf Sizilien war, habe ich natürlich ein paar Wörter Italienisch gelernt. Das Ganze geht einfacher mit einem Lied, weshalb Svetlana mir das Kinderlied „Ci vuole un fiore“ (Es braucht eine Blume) gezeigt. Es geht darum, dass es für alles anfangs eine Blume braucht, hier geht’s zur Übersetzung. Da das Lied ein kleiner Ohrwurm ist, sind wir oft singend durch die Straßen gegangen, wobei uns die Leute manchmal ein wenig komsich…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Markt in Palermo Ballaró

Der Markt in Palermo Ballaró

Während meiner Woche auf Sizilien war ich einige Male in Palermo und was auf jeden Fall zu meinen Highlights zählt ist der Markt Ballaró. Das erste Mal war ich dort an einem Montagnachmittag um ca. 17:00 Uhr. Die engen Gassen und die exotische Auswahl an Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch haben mir sehr gut gefallen. Weil es allerdings schon so spät für einen Markt war, hatten viele Stände schon geschlossen und es war nicht viel Betrieb. Das zweite Mal waren…

Weiterlesen Weiterlesen

Italienische Ostern auf Sizilien

Italienische Ostern auf Sizilien

Eine Woche Sizilien Meine italienische Mitbewohnerin Svetlana ist über Ostern nach Hause gefahren. Sie kommt von Sizilien und da wir schon oft darüber gesprochen hatten, dass ich doch mitkommen sollte, haben wir das kurzerhand so gemacht. Also habe ich vom 14.04.19 – 21.04.2019 sizilianische Luft geschnuppert. Samstag, mein sechster Tag auf Sizilien Am Samstagmorgen sind Svetlana und ich noch einmal nach Palermo gefahren, um die Stadt weiter zu erkunden. In Palermo angekommen, haben wir zuerst gefrühstückt, ganz auf italienische Art…

Weiterlesen Weiterlesen

Italienischer Verkehr

Italienischer Verkehr

Oder wenn Stereotypen wahr werden Stereotypen sind so eine Sache. Eigentlich will man sie nicht, aber man hat sie. Sie sind ein verzerrtes Bild von etwas, was man nicht kennt, z.B. ein Land, in dem man noch nicht war. Dadurch entstehen Vorurteil, also man urteilt etwas, von dem man gar keine Ahnung hat. Das Beste ist also, wirklich Erfahrungen machen, denn dadurch werden Stereotypen meistens wiederlegt. Die französisch sprechenden Franzosen Aber manchmal ist dann doch etwas Wahres dran. Zum Beispiel…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein fünfter Tag auf Sizilien: Endlich ins Meer!

Mein fünfter Tag auf Sizilien: Endlich ins Meer!

Eine Woche Sizilien Meine italienische Mitbewohnerin Svetlana ist über Ostern nach Hause gefahren. Sie kommt von Sizilien und da wir schon oft darüber gesprochen hatten, dass ich doch mitkommen sollte, haben wir das kurzerhand so gemacht. Also habe ich vom 14.04.19 – 21.04.2019 sizilianische Luft geschnuppert. Am Freitag war der Plan, endlich schwimmen zu gehen. Es hat mich nämlich ganz nervös gemacht, die ganze Zeit das Meer zu sehen und nicht schwimmen gehen zu können, weshalb ich mich schon sehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutsches Kartoffelgratin und sizilianisches Street Food

Deutsches Kartoffelgratin und sizilianisches Street Food

Eine Woche Sizilien Meine italienische Mitbewohnerin Svetlana ist über Ostern nach Hause gefahren. Sie kommt von Sizilien und da wir schon oft darüber gesprochen hatten, dass ich doch mitkommen sollte, haben wir das kurzerhand so gemacht. Also habe ich vom 14.04.19 – 21.04.2019 sizilianische Luft geschnuppert. Am Donnerstag ging’s zur Abwechslung mal ins Innere der Insel. Der Onkel hat nämlich in der Nähe von Marineo ein Landhaus, das sie mir gerne zeigen wollten. Die Autofahrt hat ein wenig gedauert, aber…

Weiterlesen Weiterlesen