Tag 1 MY EARTH: Ankunft der Teilnehmer

Tag 1 MY EARTH: Ankunft der Teilnehmer

Hier geht’s zur Einleitung

Unsere erste Aufgabe bestand am 24. Februar daraus, die Teilnehmer vom Flughafen in Budapest abzuholen. Der ursprüngliche Plan war es, dass ich sie alleine abholen sollte, aber ich war froh, dass wir dann doch zu dritt mit Svetlana und Sophie gefahren sind. Wie sich nämlich auch im Laufe der Woche gezeigt hat, sind 20 Leute aus Südamerika gar nicht so einfach beisammen zu halten.

Nachdem wir am Flughafen dreimal zwischen Terminal 2A und 2B hin und hergelaufen sind, haben wir schließlich den ersten Teilnehmer entdeckt. Da die einzelnen Ankunftszeiten zwischen 15:00 und 20:30 Uhr waren, hatten wir viel Wartezeit, die wir ab 17:00 Uhr mit einem Franzosen verbracht haben. Er konnte zwar Englisch, aber nachdem ich gesagt habe, dass ich gerne mein Französisch wieder aufbessern möchte, hat er durchweg auf Französisch geredet. Ich war überrascht, wie viel ich doch noch verstehe, aber mein Problem ist, dass mir immer nur die ungarischen Wörter  einfallen, da es momentan viel präsenter ist.

Ankunft der Teilnhmer MY EARTH am Flughafen in Budapest

Nachdem um 21:00 alle Teilnehmer zum Flughafen gefunden haben, habe ich den Busfahrer angerufen, der uns vom Flughafen abgeholt und zu einem Restaurant gefahren hat. Dort gab es dann ein Willkommens-Dinner, bevor wir uns um 23:00 Uhr auf den Weg nach Nagyvázsony gemacht haben. Dort sind wir auch um 1:30 Uhr angekommen, wo uns Rita erst einmal mit einem Willkommenspálinka empfangen hat. Keine Ausnahme! 😉

Willkommens- Dinner

Da die meisten Teilnehmer aus Latein-Amerika kommen, konnten alle außer ich Spanisch und viele auch nur Spanisch oder Französisch. Weil ich mich bemüht habe, mich irgendwie mit ihnen zu verständigen, habe ich die bis jetzt krasseste Sprachverwirrung zwischen Englisch, Französisch, Ungarisch und Spanisch erlebt, weshalb ich am Ende des ersten Tages schon ein wenig müde war.

Und am nächsten Tag ging’s weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.