Durchsuchen nach
Schlagwort: Budapest

Der ungarische Nationalfeiertag am 20. August

Der ungarische Nationalfeiertag am 20. August

Neben dem 15. März, an dem an die gescheiterte Revolution gegen die Habsburger 1848/49 und dem Gedenktag der Revolution 1956 gegen die sowjetische Besatzung am 23. Oktober wird in Ungarn noch der 20. August gefeiert. Es ist wohl der wichtigste Nationalfeiertag und wird auch manchmal als „Geburtstag des Landes“ bezeichnet. Am 20. August wird an die Gründung des Königreichs Ungarn im Jahr 1001 sowie an den Staatsgründer, dem König Stephan I. (auf Ungarisch István Kiraly I.) gedacht. Für die Entwicklung…

Weiterlesen Weiterlesen

Pferdestärken und Piknik-Kino

Pferdestärken und Piknik-Kino

Vom 18. bis zum 20. August war in Nagyvázsony das letzte Dorffest, was ich noch miterleben konnte, bevor ich zurück nach Hause fahre. Das nächste Event ist dann wieder das Erntefest im Oktober, das ich schon letztes Jahr erlebt habe. Der Anlass für die Veranstaltungen ist der heutige ungarische Nationalfeiertag, der Tag der Staatsgründung, an dem im ganzen Land schon seit dem 19. August Feierlichkeiten stattfinden, am meisten natürlich in Budapest. Tag der Pferdestärken Fotogalerie Mehr Fotos vom Wettbewerb kannst…

Weiterlesen Weiterlesen

Selbe Stadt, andere Leute

Selbe Stadt, andere Leute

Nachdem ich letztes Wochenende für meine Englischprüfung und das Radiointerview schon einmal in Budapest war, bin ich dieses Wochenende mit meinen Mitfreiwilligen nach nochmals Budapest gefahren. Der derzeitige Stand in unserer Wohnung Da ich glaube ich bisher noch gar nichts über die derzeitige Situation in unserer Wohnung geschrieben habe, muss ich das jetzt erstmal nachholen. Also, Ende Juli sind die zwei portugiesischen, die zwei estnischen Freiwilligen, sowie Svetlana nach Hause gefahren. Anfang Juli ist dann José aus Portugal für zwei…

Weiterlesen Weiterlesen

Besuch von zu Hause

Besuch von zu Hause

Man hat kein Heimweh nach den Orten. Man hat Heimweh nach den Menschen. unbekannt Diesen Satz würde ich sofort unterschreiben. Das ist etwas, was ich bisher während den acht Monaten gelernt habe. Natürlich spielen die Straßen, die Häuser, die Bäume und die ganze Umgebung eine große Rolle beim Heimweh, aber eigentlich sind es vielmehr die Menschen, nach denen man sich sehnt. Besonders natürlich die Familie und ganz besonders die Eltern. Deswegen habe ich mich ganz doll gefreut, dass meine Eltern…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 5 MY EARTH: Abschied in Budapest

Tag 5 MY EARTH: Abschied in Budapest

Was bisher geschah Heute morgen hieß es erst einmal Abschied nehmen. Aber noch nicht von den Projektteilnehmern, sondern von Sophie. Da wir uns echt gut verstehen und wir in der letzten Woche dann einer mehr in unserer Wohnung waren, finde ich es sehr schade, dass sie nach einer Woche schon wieder gefahren ist. Ich bin nur mit Abschied nehmen beschäftig, weil wir uns heute auch von den MY EARTH-Leuten getrennt haben. Da sie alle unglaublich nett und witzig sind, fällt…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Stadt wird verrückt

Eine Stadt wird verrückt

Mein diesjähriges Silvester habe ich zum ersten Mal – wie könnte es anders sein – in einer europäisches Hauptstadt verbracht. Da Svetlana erst morgen wiederkommt, war ich zwischen Weihnachten und Neujahr ebenfalls alleine in der Wohnung und da ich das nicht so gerne mag, habe ich eine andere deutsche Freiwillige besucht. Frauke wohnt in einem kleinen Dorf namens Vereb, was nördlich vom Balaton auf halbem Weg nach Budapest liegt. Da der Tag, an dem ich zu ihr gefahren bin, ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich bin im Radio!

Ich bin im Radio!

Heute habe ich ein kleines, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bekommen, und zwar wurde ich vom Radiosender Tilos Radio zu einem Radiointerview nach Budapest eingeladen. Hier geht’s zum Interview Da das eine super Gelegenheit war, nach Budapest zu kommen, habe ich sie auch gleich genutzt und bin schon am frühen Morgen in den Bus gestiegen. An der Bushaltestelle in Budapest angekommen, bin ich jedoch erstmal 10min herumgeirrt, weil nämlich normalerweise an den Wochenenden die Metro durch Busse ersetzt wird (Renovierungsarbeiten), allerdings ist sie…

Weiterlesen Weiterlesen