Willkommen!

  • Mein Blog
  • Wer bin ich?
  • Meine Artikel
  • Aboniere meinen Newsletter
Auf diesem Blog dreht sich alles um mein Jahr als Europäische Freiwillige in Ungarn. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Du findest mich auch bei

In meinen Beiträgen schreibe ich über das Leben in Ungarn, über meine persönlichen Erfahrungen und über die vielen tollen Menschen, die mir während meines Jahres in Ungarn über den Weg laufen.

Hier findest du alle meine Artikel.

Klicke hier um meinen Newsletter zu abonieren.

Einmal im Monat gibt es Infos rund um die Neuigkeiten auf meinem Blog direkt in dein Postfach.

empfohlene Beiträge

Ich habe gewonnen!

Erinnerst du dich noch an den Video-Wettbewerb der EYCA (European …

Ich bin im Radio!

Heute habe ich ein kleines, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bekommen, und zwar …

Wie ich ja schon mal in einem früheren Blogeintrag über den Studienbesuch MY EARTH erwähnt habe, habe ich dort Andrés aus Urugay kennen gelernt. Er hat eine Website, auf der er Reisetipps gibt und auch, was mir besonders gut gefällt, Geschichten von Reisenden aufschreibt. Er hat mir erzählt, dass er sich auf dem Flughafen oft fragt, woher die Menschen kommen, wohin sie wollen und welche Geschichte dahinter steckt. So hat er also angefangen, Menschen auf der Reise zu interviewen und schreibt davon auf seiner Website …

Amamos Viajar: Geschichten vom Reisen

Dies ist der 100. Blogeintrag! Wahnsinn, wie schnell sich meine Blogeinträge häufen. Den Artikel, den du gerade liest, ist der hundertste Blogeintrag. Neugierig, welcher Eintrag der Erste war? Klicke auf den Stern... Am letzten Mittwoch war es in der Balatonfüreder Schule soweit: der Tag des jährlichen deutschen Gedichtwettbewerbes "Frühlingsspaß & Osterhas". Dieser wird von der Deutschlehrerin Melinda veranstaltet, was viel Arbeit und Stress im Vorraus bedeutete. Aber alles hat gut geklappt und viel Spaß gemacht! Der Mittwoch war auch der Termin für die Aufführung der deutschen Theater-AG, in …

Frühlingsspaß & Osterhas

https://www.youtube.com/watch?v=IdGDuzVD7rg prejudice is ignorance Michael Jackson im Musikvideo zu "Black or White Stereotpyen hat wohl jeder Mensch. Man wächst eben damit auf, schon Vorstellungen von etwas zu haben, was man selbst noch nie gesehen und erlebt hat. Und eine Vorstellung von etwas hat man immer, wenn vielleicht auch nicht so genau. Problematisch ist es nur, wenn diese negativ sind und zu Vorurteilen werden. Denn dann beurteilt man, was ein großer Unterschied zu sich etwas vorstellen ist. Die Ursache dafür ist, dass man es nicht besser weiß. Am …

Week 15 – Song 32: Black or White

Erinnerst du dich noch an den Video-Wettbewerb der EYCA (European Youth Card), an dem ich teilgenommen habe? Dafür habe ich ein 76 Sekunden langes Stopmotion Video über meinen EVS gemacht, das du dir hier nochmal anschauen kannst: https://www.youtube.com/watch?v=oEZW9qqtKlI Und gerade eben habe ich eine E-Mail von der EYCA bekommen, dass ich eine von 11 Gewinnern bin. Ich freu mich! 🙂 Um ehrlich zu sein, habe ich gar nicht damit gerechnet, weil andere Videos 1000 bis 7000 Facebook-Likes hatten, während mein Video nur 351 Likes hatte. Trotzdem ein …

Ich habe gewonnen!

Gedanken sind ungeordnet und verwirrt. Meine zumindestens. 🙂 Manche sind nützlich und manche nicht. Beide Arten findest du in der Liste unten, die mir in der letzten Woche im Kopf herumschwirrten und die ich zu keinem Blogeintrag zuordnen konnte. In Flugzeugen der Austrian Airlines wird vor dem Abflug und nach der Landung klassische Musik gespielt Am Rathaus im Brüssel auf dem Grand Place kann man gut beobachten, wo angefangen wurde, es zu bauen. Auf der linken Seite des Rathauses, finden sich viele aufwendige Verzierungen, während …

Lose Gedanken in Wien

Gleich nach dem Kick-Off Seminar der ESC Peers bin ich nach Wien gefahren, um mit Jana (eine andere deutsche Freiwillige, die gerade in Veszprém wohnt) für drei Tage die Stadt zu erkunden. Abgesehen von Bahnhofsaufenthalte war ich tatsächlich noch nie in Wien. Ich habe davor auch ein wenig gezögert, ob ich wirklich nach Wien fahren soll, da ich irgendwann eh nochmal nach Wien kommen werde. Aber wahrscheinlich nicht so günstig, denn der Flixbus von Győr nach Wien kostet nur 10€. Und es war eine gute Entscheidung, …

Zwischen Sissi und Mozart – Ein Wochenende in Wien

Der Bahnhof ist für mich der Inbegriff von Reiselust und Abenteuer. Man sieht dort so viele interessante Leute und fragt sich, wo die alle hinwollen. Gleichzeitig ist es ein meist ungemütlicher Ort mit betrunkenen Nachtschwärmer und Obdachlosen, ein Ort des stundenlangen Wartens und ein Ort, der einen erinnert, dass man gerade nicht zu Hause bei seiner Familie und seinen Freunden ist. Gerade als ich am Sonntag in Wien auf dem Hauptbahnhof saß, nicht wusste wie es weitergeht und dann fröhliche Familien auf dem Weg in …

Von Heimweh und Fernweh

Der Newsletter versorgt dich einmal im Monat mit Neuigkeiten von meinem EVS aus Ungarn.