Durchsuchen nach
Schlagwort: Heimweh

Week 34 – Song 51: There is an answer

Week 34 – Song 51: There is an answer

In zwei Wochen fahre ich nach Deutschland. Wie ich schon geschrieben habe, konnte ich mir im April noch gar nicht vorstellen, wieder nach Hause zu fahren. Doch je näher der Zeitpunkt der Heimreise gerückt ist, desto mehr musste und habe ich mich mit der Zeit nach meinem EVS beschäftigt. Das ist mir alles andere als leicht gefallen. Wie die meisten junge Leute nach dem Abitur war ich angesichts der unzähligen Möglichkeiten überwältigt und planlos. Ich konnte (und kann ja immer…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 31 – Song 48: Oft gefragt

Week 31 – Song 48: Oft gefragt

Während die deutsche Rockband AnnenMayKantereit schon seit Jahren sehr populär in Deutschland ist, habe ich sie irgendwie ein wenig verpasst und erst hier in Ungarn zusammen mit meiner Nachhilfeschülerin entdeckt. Denn in der Schulzeit kam einmal pro Woche ein Mädchen aus dem Nachbardorf Tótvázsony zu mir, um Deutsch zu üben und einige Male, haben wir uns deutsche Lieder angehört. Bei meinen Vorbereitungen bin ich dabei auf die großartige Internetseite des Goetheinstitutes gestoßen, auf der kostenlose Lehrmaterialien u.a. auch zu deutschen…

Weiterlesen Weiterlesen

Week 19 – Song 36: Homeland

Week 19 – Song 36: Homeland

Ich fand es ganz toll, dass vor zwei Wochen meine Eltern zu Besuch waren. Erstens, weil es gut ist, ihnen alles mal zu zeigen, denn es ist eben nicht das Gleiche wie, wenn ich es am Telefon erzähle. Zweitens ist es einfach schön, mal wieder seine Eltern zu sehen. 🙂 Während den acht Monaten habe ich mich schon daran gewöhnt, nur über das Telefonieren Kontakt zu halten und ich finde, je länger man von zu Hause weg ist, desto einfacher…

Weiterlesen Weiterlesen

Besuch von zu Hause

Besuch von zu Hause

Man hat kein Heimweh nach den Orten. Man hat Heimweh nach den Menschen. unbekannt Diesen Satz würde ich sofort unterschreiben. Das ist etwas, was ich bisher während den acht Monaten gelernt habe. Natürlich spielen die Straßen, die Häuser, die Bäume und die ganze Umgebung eine große Rolle beim Heimweh, aber eigentlich sind es vielmehr die Menschen, nach denen man sich sehnt. Besonders natürlich die Familie und ganz besonders die Eltern. Deswegen habe ich mich ganz doll gefreut, dass meine Eltern…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Heimweh und Fernweh

Von Heimweh und Fernweh

Der Bahnhof ist für mich der Inbegriff von Reiselust und Abenteuer. Man sieht dort so viele interessante Leute und fragt sich, wo die alle hinwollen. Gleichzeitig ist es ein meist ungemütlicher Ort mit betrunkenen Nachtschwärmer und Obdachlosen, ein Ort des stundenlangen Wartens und ein Ort, der einen erinnert, dass man gerade nicht zu Hause bei seiner Familie und seinen Freunden ist. Gerade als ich am Sonntag in Wien auf dem Hauptbahnhof saß, nicht wusste wie es weitergeht und dann fröhliche…

Weiterlesen Weiterlesen